Über Helm und Hornischegg 2015

Charakter: Herrliche Höhenwanderung mit langem Abstieg. Durchwegs gute, markierte Wege.

26

Mit der Seilbahn ging es zunächst in ein paar Minuten bis zur Waldgrenze hinauf, und gut eine Stunde später steht man dann auf dem Gipfel, die Parade der Sextner Dolomiten vor sich und die Hohen Tauern mit Großvenediger und Großglockner im Rücken. Was für eine Schau! Denkste, wenn da nicht die Wolken wären.

Wir stiegen aus auf 2041 m.ü.d.M. Wir haben uns gut 1000 hm beim Wandern auf dem Karnischen Höhenweg erspart. So ging es von der Bergstation aus hoch zum Helm (2434 m), weiter über die Sillianer Hütte (2447 m) hoch zum Hornischegg (2550 m).

Leider war es dort oben sehr frisch, oft Wolken verhangen und der Wind wehte uns einige mal um die Ohren. Auch auf dem Rückweg über die Klammbachalm fegte uns ein ordentlicher Wind um die Ohren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*